Zum Inhalt springen

Gute Vorsätze einer virtuellen Assistenz

Dieses Jahr starte ich nicht mit guten Vorsätzen ins neue Jahr.
Warum?

Vor 3 Jahren, zum Jahreswechsel 2019/2020, habe ich 16 Punkte aufgeschrieben, die ich ab sofort berücksichtigen wollte. Auf dieser Liste findet sich kein “mehr Sport”, “weniger Stress” oder “mir öfter etwas Gutes tun”. 

Diese Liste trägt die Überschrift “Meine Prinzipien”.

Eine meiner Prinzipien lautet:
Keine Angst vor Fehlern
Denn Fehler sind lediglich ein Feedback für Möglichkeiten, wie es nicht funktioniert. Ich analysiere das Feedback und ziehe die nötigen Konsequenzen, und dann auf zu einem neuen Versuch!

Natürlich versuche ich Fehler zu vermeiden, das ist mein Anspruch an mich selbst. Aber ich hinterfrage häufiger, ob es den x-ten Korrekturdurchlauf noch braucht. Ich traue mich auch schneller neue Dinge auszuprobieren. 

Ein klarer Vorteil auch in meinem beruflichen Kontext als virtuelle Assistenz im Vertriebsprozess. Die Prozessoptimierung lebt vom Fehler machen und Fehler analysieren. Und schafft in der Konsequenz die besten und sichersten Rahmenbedingungen zur Fehlervermeidung.

Ich habe jeden einzelnen meiner Leitsätze in mein Leben integriert!
Die persönliche Weiterentwicklung, die ich durch das Befolgen meiner eigenen Grundsätze in diesen drei Jahren erlebt habe, macht mich stolz und glücklich.

Was hältst Du von guten Vorsätzen?
Ich freue mich immer über Kommentare, und wünsche Dir einen guten Start ins Jahr 2023!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner