Zum Inhalt springen

Warum LinkedIn

Ein Teil meiner Branding – Entwicklung war auch Instagram.
„I’ll Be Gone… to Link(d)In Park“ …so lautete die Hook meines letzten Posts dort.

Ich kehrte Instagram den Rücken. War eh nie „meine“ Plattform. Ich wollte mich ganz meinen beruflichen Zielen widmen und meine persönliche Entwicklung fördern. Meinen Fokus auf berufliche Kontakte legen.

Heute – mehr als 1 Jahr später – bin ich immer noch froh über diesen Cut.

Die Entscheidung mich auf eine Plattform zu konzentrieren habe ich sehr bewusst getroffen. Zum Start meiner Selbstständigkeit habe ich mir ein Mentoring gegönnt, und viel Geld versenkt. Leider lag hier der Fokus auf Instagram und Facebook. Anfangs hab ich daher schon 5 Plattformen (Facebook & Insta über META), LinkedIn, Xing und den Blog mit den gleichen Beiträgen bespielt. Ein Mords Aufwand.

Und… ein Learning!

Also hab ich mich entschlossen mich ganz auf LinkedIn zu konzentrieren und bähm!! Genau hier fand ich die beruflichen Kontakte, die ich finden wollte. Mitarbeiter und Geschäftsführer aus kleinen und mittelständischen Unternehmen aus der Industrie, meine Zielgruppe. Und auch der Austausch mit ehemaligen Kolleginnen und Kollegen, Kunden und Lieferanten aus alten Zeiten macht einfach Freude.

LinkedIn ist zu meinem ganz persönlichen Social Media geworden. Hier finde ich Inhalte die mich wirklich interessieren. Beiträge aus denen man kleine, schnelle Learnings ziehen kann. Aber auch über das ein oder andere Katzenbild darf ich mich hier freuen.

Hast Du ähnliche Erfahrungen gesammelt?

_________________________________

Ich bin Sandra.

Die Rockstar-Lösung im Vertriebsinnendienst für effizientes Business

Cookie Consent mit Real Cookie Banner